Hundewelt Hilse

  • Home
  • Hundewelt Hilse

Hundewelt Hilse Online-Fachhandel mit großer Auswahl Hundebetten, Hundekissen und weiteren Hundezubehör Online-Fachhandel für den Hund mit großer Auswahl Hundebetten, Hundekissen, Halsband, Leine, Hundegeschirr, Hundebuggys und vielem mehr.

Ein Teil der Artikel stammt aus eigener Herstellung und kann nach Ihren Wünschen hergestellt werden. Wir führen auch Spezialbezüge (Encasing) für Allergiker oder inkontinente Tiere, Beratung und Service ist bei uns noch selbstverständlich. Die Lieferung erfolgt bequem zu Ihnen nach Hause, es stehen mehrere Zahlweisen zur Verfügung.

Operating as usual

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🍀🍄Bitte trotz Knaller-Verkaufsverbot nicht leichtsinnig werden und e...
31/12/2021

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🍀🍄
Bitte trotz Knaller-Verkaufsverbot nicht leichtsinnig werden und eure Hunde lieber an der Leine lassen. 🐾

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🍀🍄
Bitte trotz Knaller-Verkaufsverbot nicht leichtsinnig werden und eure Hunde lieber an der Leine lassen. 🐾

Ihr sucht noch ein Hundebett, ein Geschirr oder ein Halsband - für den eigenen Hund oder als Geschenk - das noch bis Wei...
16/12/2021
Hundewelt Hilse

Ihr sucht noch ein Hundebett, ein Geschirr oder ein Halsband - für den eigenen Hund oder als Geschenk - das noch bis Weihnachten bei euch sein soll?

Die besten Hundebetten - und vieles mehr - findet ihr in unserer Lagerware:

https://www.hundewelt-hilse.de/produktkategorie/lagerware/

Diese Artikel sind garantiert lagernd und direkt verfügbar. Bei Bestellung und Bezahlung bis Montag, 20.12.2021, erfolgt der Versand umgehend und die Bestellung liegt noch unter dem Weihnachtsbaum.

In jedem Fall wünschen wir euch alles Liebe und wunderbare Weihnachtstage sowie einen guten Rutsch und euch und euren vierbeingen Freunden nur das Beste und vor allem viel Gesundheit für das kommende Jahr - Danke, dass ihr uns die Treue gehalten habt.

Euer Team von Hundewelt Hilse

Ihr Fachhandel für Hundebetten, Hundematten, Hundehalsbänder und mehr

Wir haben mal wieder ein neues Hundebett für die Cinderellas unter unseren Hunden in unserem Shop aufgenommen. Wie ist e...
24/11/2021
Buddelbox Cindarella

Wir haben mal wieder ein neues Hundebett für die Cinderellas unter unseren Hunden in unserem Shop aufgenommen.
Wie ist es bei euch? Verwendet ihr typische Mädchen- oder Jungsfarben beim Zubehör eurer Hunde oder haltet ihr es lieber neutral?

Buddelbox Cindarella Bezug Kunstleder / Webpelz Obermaterial: faltig genähter, hochwertiger Webpelz Liegefläche Geltex, Umrandung PU-Schaum Matratze wasserdicht durch Schutzbezug der Bezug ist abnehmbar und waschbar bei 30 Grad extrem hohe Scheuerfestigkeit dreiseitiger Reißverschluss Öko-Tex 10...

Traurig und lustig zugleich. 😆
27/10/2021

Traurig und lustig zugleich. 😆

Das aktuell neueste Modell Hund 🤓😥

21/10/2021

Guten Morgen 🐶🙋‍♀️❤
Bei dieser Freundschaft bedarf es keine Worte🐶🙋‍♀️😊🥰❤
Dieses Motiv gibt es als Postkarte 🍀Tasse🍀Mousepad🍀Frühstücksbrettchen🍀Magnet🍀Tasche🍀Schlüsselanhänger🍀Fussmatte🍀Rahmenbild🍀Holzbild🍀Leinwandbild🍀Kirschkernkissen🍀Zirbenkissen🍀XXL Kissen🍀Microfasertuch im Onlineshop: www.shop-bildervonnell.de
Schaut mal rein😊
Ich wünsche euch eine schöne Wochenmitte 😘
Werbung🍀

Eigentlich gilt Deutschland als tollwutfrei. Nur bei den Fledermäusen ist eine Variante von diesem Virus bekannt. Doch H...
20/10/2021

Eigentlich gilt Deutschland als tollwutfrei. Nur bei den Fledermäusen ist eine Variante von diesem Virus bekannt. Doch Hundeschmuggel sei Dank kann ein Tierarzt auch mal auf einen Hund mit Tollwut treffen.

Gibt es in Deutschland eigentlich noch die Tollwut?

Diese brandaktuelle Frage möchten wir aus gegebenem Anlass mit folgendem Beitrag beantworten. Gleichzeitig geht es uns darum, auf Gefahren aufmerksam zu machen, die von Hunden aus Drittländern ausgehen, wenn sie illegal nach Deutschland gebracht werden.

Fledermäuse sind in Deutschland das Hauptreservoir für Tollwutviren. Auch wenn eine Übertragung auf andere Spezies durch Fledermäuse möglich ist, gilt die terrestrische Tollwut in Deutschland als eliminiert. Gründe dafür sind die hohe Impfquote unserer Haustiere sowie die Importbestimmungen für Tiere aus dem Ausland. In der Coronapandemie kam es jedoch zu einem Haustier-Boom. Die hohe Nachfrage leerte die Tierheime. Gleichzeitig nehmen die illegalen Tiertransporte und Grenzüberquerungen zu. Auch kommt es immer wieder vor, dass Menschen unter Umgehung der behördlichen Auflagen kranke Hunde und Katzen aus dem Urlaub mit nach Deutschland bringen. Und von so einem Fall möchten wir hier berichten.

Uns wurde diese Woche ein kranker Kangal-Welpe vorgestellt, der zwar aus gut gemeinten Gründen, aber völlig gedankenlos aus der Türkei nach Deutschland gebracht wurde. Dem armen Kerl ging es bei Vorstellung sehr schlecht. Da uns anfangs weder die Herkunft des Tieres noch die Hintergründe der Vorstellung bekannt waren, haben wir alle intensivmedizinischen Maßnahmen eingeleitet. Nach einer kurzen Phase der Verbesserung, verstarb der Patient.
In der Zwischenzeit wurden weitere Details über das Tier bekannt, so dass wir den Hund sofort isolierten. Es ist unsere tierärztliche Pflicht, Tiere aus dem Ausland ohne Herkunftsnachweis, Quarantäne oder nachweisbaren Impfungschutz dem Veterinäramt zu melden. Obwohl der Besitzer hier wenig kooperativ war, kamen wie dieser Pflicht selbstverständlich nach. Das Veterinäramt holte den verstorbenen Patienten ab und leitete eine pathologische Untersuchung ein.

Es stellte sich schließlich heraus, dass der Hund an den Folgen von Tollwut gestorben war. Tollwut ist eine ansteckende und speziesübergreifende Virus-Erkrankung, die immer tödlich endet. Ein Biss durch ein erkranktes Tier gilt als sicherer Übertragungsweg. Jedoch kann das Virus in seltenen Fällen auch über andere Wege auf den Menschen übertragen werden. Ein Großteil unserer Mitarbeiter hatte trotz Schutzmaßnahmen mehr oder minder direkten Kontakt zu dem Tier und setzte sich damit einem deutlich erhöhten Risiko aus.
Wir sind dankbar, dass die Diagnose sehr früh gestellt und schlimmeres verhindert werden konnte. Unser Krisenmanagement funktionierte in dieser Situation sehr gut. Unter ärztlicher Aufsicht und behördlicher Begleitung wurden vergangene Nacht ca. 30 unserer Mitarbeiter notgeimpft, ein paar weitere wurden in Krankenhäusern behandelt. Die Impfungen müssen nun in kurzen Abständen mehrfach wiederholt werden, um für einen wirksamen Schutz zu sorgen. Wir können aber hoffen, dass niemand mehr von uns in Lebensgefahr schwebt. Deshalb möchten wir an dieser Stelle einmal ganz offiziell unserem zuständigen Veterinär- und Gesundheitsamt danken, die sofort und unbürokratisch gehandelt haben. Gleichzeitig danken wir Dr. Steiner, der uns als ausgewiesener Spezialist mit seiner Expertise rund um die Uhr beratend zur Seite stand und unser Team über die kommenden Wochen weiter medizinisch betreuen wird. Natürlich sind wir auch sehr stolz auf alle unsere Kolleg:innen, die sich der ernsten und angespannten Situation ohne Panik gestellt haben.

Aber warum veröffentlichen wir das an dieser Stelle? Ganz einfach, weil hier durch den gedankenlosen Import eines kranken Tieres eine Gefährdung von Menschen- und Tierleben billigend in Kauf genommen wurde. Wir schätzen uns außerordentlich glücklich, dass nicht mehr passiert ist und möchten Sie mit diesem Beitrag für das Thema sensibilisieren. Bitte halten Sie sich trotz aller Tierliebe immer an die jeweiligen Vorschriften. Sie sind sinnvoll! Und bitte achten sie auch darauf, dass Ihr Tier immer einen aktuellen Impfstatus aufweist. Er wird im Zweifelsfall sowohl das Leben Ihres Tieres als auch das Ihre retten. Denn wir müssen davon ausgehen, dass es sich hierbei nicht um den letzten eingeschleppten Tollwutfall handelt.

Bleiben Sie gesund - bleiben Sie aufmerksam!

Ihr Team der TKP

Buddeln eure Hunde auch so gern ein Nest in ihr Hundebett? Wir haben jetzt die Buddelbox Montana in unser Sortiment mit ...
12/10/2021

Buddeln eure Hunde auch so gern ein Nest in ihr Hundebett? Wir haben jetzt die Buddelbox Montana in unser Sortiment mit aufgenommen, in verschiedenen Farben. Die kuschelige Webpelzdecke ist hier im Bezug integriert. Und trotz aller Gemütlichkeit ist dieses Hundebett wasserdicht. 🐾🐾🐾

Buddeln eure Hunde auch so gern ein Nest in ihr Hundebett? Wir haben jetzt die Buddelbox Montana in unser Sortiment mit aufgenommen, in verschiedenen Farben. Die kuschelige Webpelzdecke ist hier im Bezug integriert. Und trotz aller Gemütlichkeit ist dieses Hundebett wasserdicht. 🐾🐾🐾

Am 16.09. vor 14 Jahren zog Malu zusammen mit ihrem Bruder Einstein bei uns ein. Die beiden waren zwei völlig verängstig...
27/09/2021

Am 16.09. vor 14 Jahren zog Malu zusammen mit ihrem Bruder Einstein bei uns ein. Die beiden waren zwei völlig verängstigte Junghunde aus einem ungarischen Tierheim.

Einstein ist bereits verstorben. Mit Malu feierten wir aber vor wenigen Tagen unser 14-jähriges Zusammenleben.

Doch als wenn sie es nur bis dahin schaffen wollte, ging es ihr am nächsten Tag sehr schlecht. In der Tierklinik wurde dann schnell klar, dass es aufgrund von Tumoren keinen anderen Weg mehr gab, als sie gehen zu lassen.

Mach's gut, liebe Malu. Grüße all unsere Freunde da oben, die dir schon voraus gegangen sind. 😢🌈❤️

Auch bei hohen Temperaturen waschbar - das ist das Wichtigste für Hundebetten und -kissen, vor allem wenn ein Hund an Al...
13/09/2021

Auch bei hohen Temperaturen waschbar - das ist das Wichtigste für Hundebetten und -kissen, vor allem wenn ein Hund an Allergien leidet. Neu bei uns im Shop gibt Hundebetten von Doctor Bark, die sogar 95°C-Wäsche vertragen.
https://hundewelt-hilse.de/produktkategorie/hundebetten/antiallergische-hundebetten/?orderby=date

Auch bei hohen Temperaturen waschbar - das ist das Wichtigste für Hundebetten und -kissen, vor allem wenn ein Hund an Allergien leidet. Neu bei uns im Shop gibt Hundebetten von Doctor Bark, die sogar 95°C-Wäsche vertragen.
https://hundewelt-hilse.de/produktkategorie/hundebetten/antiallergische-hundebetten/?orderby=date

Dieser Sommer stand und steht bei uns unter dem Zeichen außerirdischen Lebens. Die Fliegen sind dieses Jahr eine richtig...
08/09/2021

Dieser Sommer stand und steht bei uns unter dem Zeichen außerirdischen Lebens. Die Fliegen sind dieses Jahr eine richtige Plage. Deshalb haben unsere Esel Gyuri und Lina Fliegenmasken bekommen und sehen jetzt aus wie Aliens. 😅

28/08/2021

👍

ja, manchmal sind sie etwas seltsam 🤪
13/08/2021

ja, manchmal sind sie etwas seltsam 🤪

Bitte vollständig lesen und am besten reagieren - das ist extrem wichtig!!
10/08/2021

Bitte vollständig lesen und am besten reagieren - das ist extrem wichtig!!

Achtung! Unser aller Haustiere sind in akuter Gefahr, weil das EU-Parlament für die Tiermedizin ein drastisches Antibiotika-Verbot beschließen will!

Von Ralph Rückert, Tierarzt, und Johanne Bernick, Tierärztin

Hinter den Kulissen, völlig unter dem Radar der Bürgerinnen und Bürger und in aller Stille zeichnet sich gerade auf EU-Ebene ein echtes Drama für die moderne Tiermedizin und unser aller Haustiere ab. Wenn sich nicht sofort ALLE Tierbesitzer:innen energisch auf die Hinterfüße stellen und den zuständigen Politiker:innen die unmissverständliche Botschaft zukommen lassen, dass es so nicht geht, werden wir in der Tiermedizin innerhalb kürzester Zeit vor geradezu unvorstellbaren Problemen stehen. Wir müssen Sie also dringend bitten, sich in dieser Angelegenheit SOFORT persönlich zu engagieren, bevor es zu spät ist. Die Zeit drängt, und das ist keine Floskel!

Der Hintergrund: 2019 wurde die neue EU-Tierarzneimittelverordnung 2019/6 verabschiedet. Vor dem Inkrafttreten im Januar 2022 müssen die EU-Kommission, die Mitgliedsstaaten und das EU-Parlament nun festlegen, welche Antibiotika zukünftig für den Menschen vorbehalten und damit für die Tiermedizin verboten werden sollen. Die Kommission hat dem zuständigen Ausschuss des Parlaments einen sorgfältig erarbeiteten, wissenschaftlich sauber fundierten und mit zahlreichen Fachorganisationen (der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA, dem European Center of Disease Control ECDC, der Weltorganisation für Tiergesundheit OIE und der Weltgesundheitsorganisation WHO) abgestimmten Entwurf zur Abstimmung vorgelegt. Dieser Entwurf hätte die bislang weltweit strengste Regulierung des Antibiotika-Einsatzes in der Tiermedizin dargestellt, wäre aber gleichzeitig wissenschaftlich korrekt und vernünftig gewesen.

Einigen übereifrigen und kurzsichtigen (sorry, anders kann man es echt nicht ausdrücken!) Abgeordneten unter der Führung des Grünen-Politikers Martin Häusling und unter dem Einfluss humanmedizinischer Organisationen aber ging dieser Entwurf nicht weit genug, so dass sie sozusagen in letzter Minute die Mitte Juli erfolgte Ausschuss-Abstimmung mit einem geradezu irrwitzigen und wissenschaftlich absolut nicht begründbaren Entschließungsantrag torpediert haben, der – wenn er im September auch noch vom EU-Parlament abgenickt wird - ohne jede Übertreibung eine tödliche Gefahr für unsere Haustiere darstellt.

Um es mal möglichst einfach auszudrücken: Bei Hunden, Katzen und Pferden könnten wir Tiermediziner:innen zahlreiche komplizierte, gefährliche und schwerstes Leiden auslösende bakterielle Infektionen einfach nicht mehr erfolgreich bekämpfen. Bei Kaninchen, Meerschweinchen, Repilien, Exoten und Co. könnten wir sogar bei fast jeder Art von bakterieller Infektion nur noch verzweifelt die Hände heben, weil wir für diese Tierarten GAR KEIN funktionierendes Antibiotikum mehr zur Verfügung hätten. Diese Entwicklung stößt bei der EU-Kommission, dem Europäischen Tierärzteverband FVE und dem Bundesverband Praktizierender Tierärzte BPT auf Unverständnis und Entsetzen. Mein Kollege Siegfried Moder, Präsident des BPT, sagt dazu: „„Die Abgeordneten verkennen dabei, dass Antibiotikaklassen, die auf die Reserveliste gesetzt werden, nicht nur für lebensmittelerzeugende Tiere verboten werden, sondern für ALLE Tierarten, also auch für Hunde, Katzen, kleine Heimtiere, Exoten, Pferde und Zootiere, und keine Ausnahmen zulässig sind“.

Die an diesem hirnrissigen Entschließungsantrag beteiligten Politiker betreiben eine Agenda, die Massentierhaltung letztendlich unmöglich machen soll, ignorieren dabei aber völlig, dass die beabsichtigten, drastischen Restriktionen zu absolut tierschutzwidrigen Zuständen auch im Hobbytierbereich führen würden. Die ebenfalls dahinter steckenden Humanmediziner sind nach wie vor eifrig und leider ziemlich erfolgreich bemüht, die Rolle der Humanmedizin bei der Entstehung von Antibiotikaresistenzen durch eine Schuldverlagerung auf die Tiermedizin zu verschleiern, obwohl nur 5 Prozent der resistenten Keime aus dem Tierbereich stammen und die Humanmedizin nach wie vor jede vernünftige statistische Erfassung ihres Antibiotika-Einsatzes verweigert.

Es bleibt nur ein Weg: Sie, also ALLE Tierhalter:innen, müssen sich SOFORT wehren und eine klare Botschaft an das EU-Parlament senden. Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte macht das durch eine über Ihre jeweiligen Tierarztpraxen laufende Unterschriftenaktion möglich. Wenn Sie in den nächsten Wochen die Praxis oder Klinik Ihres Vertrauens aufsuchen, dann fragen Sie bitte, wo Sie unterschreiben können. Haben Sie keinen Tierarztbesuch geplant, dann kommen Sie ruhig einfach so vorbei und unterschreiben. Außerdem wurde unter dem unten stehenden Link die Möglichkeit der Teilnahme an einer Online-Petition geschaffen.

Wenn wir in unserem Blog und auf unseren Social-Media-Kanälen Artikel veröffentlichen, überlassen wir die Verbreitung normalerweise dem Interesse der Leser:innen. In diesem Fall aber bitten wir Sie buchstäblich auf Knien: Verbreiten Sie diesen Aufruf im Interesse unserer Tiere aus allen Rohren! Die für diese Entwicklung Verantwortlichen verlassen sich nach meiner Einschätzung fest darauf, dass das Ganze beschlossene Sache ist, bevor die Öffentlichkeit davon Wind bekommt. Diese Suppe muss versalzen werden, und zwar gründlich! Bitte, bitte, helfen Sie mit, durch Verbreitung der Botschaft und natürlich durch Ihre Unterschrift!

Link zur Online-Petition: https://www.change.org/p/europ%C3%A4ische-parlament-eu-will-weitreichende-antibiotikaverbot-f%C3%BCr-tiere-gefahr-f%C3%BCr-unsere-tiere

Wer sich über diesen zwangsläufig plakativen und kurzen Aufruf hinaus informieren möchte, kann das in aller Ausführlichkeit auf der Homepage des BPT tun:
https://www.tieraerzteverband.de/

Bleiben Sie uns gewogen, bis bald,

Ihr Ralph Rückert, Ihre Johanne Bernick

Wir heben für diesen Beitrag das Copyright ausdrücklich auf! Wenn Sie ihn kopieren / ausdrucken wollen, um ihn zu verbreiten, dürfen Sie das gerne tun!

In den letzten Monaten war bei uns viel los. Viele unserer Hunde sind inzwischen sehr alt. Sie brauchen viel Pflege, Tie...
03/08/2021

In den letzten Monaten war bei uns viel los. Viele unserer Hunde sind inzwischen sehr alt. Sie brauchen viel Pflege, Tierarztbesuche, Medikamente,... Aber irgendwann hilft auch das nicht mehr und sie verlassen uns endgültig. So mussten wir zunächst unseren Schäferhund Taco gehen lassen. Schließlich folgte ihm auch Basti.
🌈😢😢😢🌈
Bastis Geschichte könnt ihr hier nachlesen: https://www.pusztamonster.de/basti/
Wie Taco zu uns kam, lest ihr hier: https://www.pusztamonster.de/taco/

19/07/2021
dserver.bundestag.de

Ende Juni hat der Bundesrat einige Änderungen der Tierschutz-Hundeverordnung beschlossen.https://dserver.bundestag.de/brd/2021/0394-21B.pdf
Unter anderem wird den Hunden mehr Recht auf Kontakte mit Artgenossen zugeschrieben, Welpen müssen mehr Umgang mit ihrer Bezugsperson haben und der Einsatz von Stachelhalsbändern sowie anderen Mitteln, die Hunden Schmerzen zufügen, ist nicht mehr erlaubt.
Auch das Thema Welpenhandel war im Gespräch. Zwar gibt es hierzu noch keine konkreten Änderungen, doch zumindest gibt es Überlegungen, wie man Welpen besser schützen und ihren Online-Handel beschränken könnte. 🤩

Address


Telephone

+4924649982999

Products

Hundekissen, Hundebetten, Hundedecken, Wasserbetten, Hundetaschen, Hundebuggys, Hundetrolleys, Hundeleinen, Hundehalsbänder,

Alerts

Be the first to know and let us send you an email when Hundewelt Hilse posts news and promotions. Your email address will not be used for any other purpose, and you can unsubscribe at any time.

Contact The Business

Send a message to Hundewelt Hilse:

Comments

Guten Morgen liebe Hundefreunde, Werbung unbezahlt, unbeauftragt, alles selbst gekauft und auch ehrlich bezahlt. :D Ich habe euch doch letztens an meinem Betten-Dilemma teilhaben lassen. Ich tue mich bei der Auswahl einfach sehr schwer. Fündig wurde ich dann bei Hundewelt Hilse und habe dieses Bett hier bestellt: https://www.hundewelt-hilse.de/produkt/hundebett-nubovello-kunstleder/ Die Lieferzeit ist etwas länger, aber Othello saß schon auf nem ausgelutschten Bett, da kam es nun auf 2 Wochen nicht mehr an. ;) Am Dienstag kam es dann in einem Paket, das danach als Einmal-Spielhäuschen für die Tochter meiner Mitbewohnerin diente. :D Das Bett war ein wenig gefaltet, aber rausgeholt ploppte es ohne Umschweife in seine "natürlich Form". ;) Ich legte es Othello hin und er war gleich Feuer und Flamme. Besucherin Betty durfte das Bett nicht betreten, das gab es so noch nie. ;) Aber gut, als er sein erstes richtiges Bett bekam, hat Nelly ihn gleich rausgeschmissen, er ist da ein gebranntes Kind. ;) Das Bstt ist schän hochwertig verarbeitet und der Rand ist toll fest und trotzdem weich. Die Liegefläche ist schön bequem und gibt nach, wenn Hund sich drauf setzt. Das Bett hat keine Visko-Option, aber wenn man eins mit orthopädischer Liegefläche möchte, wird man in dem Shop ganz sicher fündig. Ich bin sehr zufrieden und wenn Othello sich direkt sein Fauli schnappt und es ins neue Bett bringt, ist das schonmal ein Ritterschlag. ;) Also wenn ihr ein neues Bett braucht, schaut euch hier nur um, der Kontakt ist auch sehr nett. PS: Das ist eine ehrlich Bewertung, kein Aprilscherz ;)
Othello sagt vielen Dank für das schicke neue Bett. Das alte durchgepupte kann nun endlich entsorgt werden jetzt wo auch Fauli umgezogen ist. :D