Karl Marx Buchhandlung

Karl Marx Buchhandlung Kontaktinformationen, Karte und Wegbeschreibungen, Kontaktformulare, Öffnungszeiten, Dienstleistungen, Bewertungen, Fotos, Videos und Ankündigungen von Karl Marx Buchhandlung, Jordanstr. 11, Frankfurt.
(24)

Wie gewohnt öffnen

Bücher in Zeiten von Corona – Ein Update (08. März)
04/03/2021
Bücher in Zeiten von Corona – Ein Update (08. März) – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Bücher in Zeiten von Corona – Ein Update (08. März)

Bücher in Zeiten von Corona – Ein Update (08. März) Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung, ab Montag, den 8. März, dürfen Buchhandlungen wieder bundesweit ihre Türen öffnen. Auch wir haben dann wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 10:00 – 18:30 Uhr, Sams...

Abholschalter im Dezember!
15/12/2020
Abholschalter im Dezember! – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Abholschalter im Dezember!

Abholschalter im Dezember! Liebe Kundinnen und Kunden, ab Mittwoch, den 15.12.20, wird von uns an der Ladentür ein kontaktloser Abholschalter eingerichtet, an dem Sie Ihre Bestellungen auch noch im Lockdown abholen können. Neue Bestellungen nehmen wir weiterhin gern per Mail und per Telefon an, si...

Neue Öffnungszeiten im Dezember
05/11/2020
Neue Öffnungszeiten im Dezember – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Neue Öffnungszeiten im Dezember

Neue Öffnungszeiten im Dezember Liebe Freundinnen und Freunde der Karl Marx Buchhandlung,trotz der widrigen Umstände soll auch dieses Jahr ein entspanntes Einkaufen in der Adventszeit möglich sein. Dabei wollen wir gerade im Weihnachtsgeschäft auf das Gebot der Stunde achten und einen Besuch der...

Bücher in Zeiten von Corona – ein (vorerst) letztes UpdateLiebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,seit heute, den ...
15/06/2020
Bücher in Zeiten von Corona – ein (vorerst) letztes Update – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Bücher in Zeiten von Corona – ein (vorerst) letztes Update

Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,

seit heute, den 15. Juni, ist unsere Ladentür wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 10:00 – 18:30 Uhr, Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr.

Es darf also wieder in Ruhe gestöbert werden, aber bitte weiterhin nur mit zwei Personen gleichzeitig im Laden und mit Mund-Nasen-Bedeckung. Unser Lieferdienst kann weiter in Anspruch genommen werden.

Für Bestellungen und alle anderen Fragen sind wir wie immer auch telefonisch (069/77 88 07), per E-Mail ([email protected]) und rund um die Uhr via www.kommbuch.com erreichbar.

Wir sind zuversichtlich, uns erst im späten Herbst wieder mit einem Update zu melden. An gewohnter Stelle informieren wir dann, wie sich das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr gestalten wird.

Wir freuen uns auf euch!

Bis bald,

eure Karl Marx Buchhandlung

Bücher in Zeiten von Corona – ein (vorerst) letztes Update Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,seit heute, den 15. Juni, ist unsere Ladentür wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag von 10:00 – 18:30 Uhr, Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr.Es darf also wieder in Ruhe...

Bücher in Zeiten von Corona - Drittes Update (30. April)
30/04/2020
Bücher in Zeiten von Corona – Drittes Update (30. April) – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Bücher in Zeiten von Corona - Drittes Update (30. April)

Bücher in Zeiten von Corona – Drittes Update (30. April) Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung, ganz langsam normalisieren sich die Bedingungen auch für uns: Ab Montag, den 04. Mai öffnen auch wir wieder unsere Ladentür – wochentags immer von 14:00-17:00, Samstags von 10:00-14:00 Uhr...

Bücher in Zeiten von Corona – Zweites Update (16. April)Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,nach einem Monat m...
16/04/2020
Bücher in Zeiten von Corona – Zweites Update (16. April) – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Bücher in Zeiten von Corona – Zweites Update (16. April)

Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,

nach einem Monat mit geschlossener Ladentür gelten ab Montag für Buchhandlungen neue Regelungen. Wir freuen uns darüber! Die alten Freiheiten werden wir jedoch vorerst nur teilweise nutzen: Das Vorbereiten von Bestellungen für die Lieferung durch uns lässt sich nicht unbedingt mit dem Einhalten von Abständen beim Stöbern im Laden verbinden, zumal Bücher, anders als andere Lebensmittel des täglichen Bedarfs, mit Ruhe ausgewählt sein wollen.

Ab Montag, den 20. April, und mindestens bis Ende diesen Monats, sind zusätzlich zu unserem Lieferservice daher auch Abholungen bei uns an der Ladentür regulär möglich. Ende April beurteilen wir die Lage neu und informieren an dieser Stelle, ob wir die Tür wieder ein bisschen weiter öffnen.

Da wir damit rechnen müssen, dass die Maßnahmen gegebenenfalls auch kurzfristig wieder strenger werden und wir dann doch alle Bestellungen liefern müssen, nehmen wir Buchwünsche weiterhin mit Angabe von Adresse und Telefonnummer entgegen. Zusätzlich bitten wir nun um die Information, ob die Bücher geliefert oder abgeholt werden sollen.

Wir halten euch und Sie auf dem Laufenden, sind zu den Geschäftszeiten telefonisch erreichbar und rund um die Uhr unter [email protected].

Bis bald, eure und Ihre Karl Marx Buchhandlung

Bücher in Zeiten von Corona – Zweites Update (16. April) Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung, nach einem Monat mit geschlossener Ladentür gelten ab Montag für Buchhandlungen neue Regelungen. Wir freuen uns darüber! Die alten Freiheiten werden wir jedoch vorerst nur teilweise nutzen: ...

Keine Veranstaltung: Die Gelegenheit ergreifen (mit Alexander Neupert-Doppler)Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandl...
14/04/2020
Keine Veranstaltung: Die Gelegenheit ergreifen (mit Alexander Neupert-Doppler) – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Keine Veranstaltung: Die Gelegenheit ergreifen (mit Alexander Neupert-Doppler)

Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,

eigentlich hätte Alexander Neupert-Doppler am Mittwoch, den 22. April, und in Kooperation mit dem AStA der Goethe-Universität sein neues Buch «Die Gelegenheit ergreifen. Eine politische Philosophie des Kairos» (Mandelbaum Verlag 2020, 25€) bei uns in der Buchhandlung vorstellen sollen. Dies ist momentan leider nicht möglich.

Das Buch ist unter den aktuellen Umständen jedoch so aktuell wie relevant: Die Frage nach dem Verhältnis von politischer Organisation und den ergriffenen und verpassten Gelegenheiten sozialrevolutionärer Befreiungsbewegungen stellt sich besonders in Krisenzeiten. Alexander Neupert-Doppler hat deswegen an gleich drei Stellen vorgeschlagen, wie sich die Corona-Krise unter den Vorzeichen einer Auseinandersetzung mit dem Kairós erhellen lässt:

Kairós-Zeit – Eine Denkfigur für emanzipatorische Interventionen. Ein Blogbeitrag bei der Interventionistischen Linken: https://blog.interventionistische-linke.org/transformationsstrategien/kairos-zeit

Die Gelegenheit ergreifen?! Ein Podcast aus der Reihe Rot ist mehr als eine Farbe der Falken Hannover: https://www.falken-hannover.de/?p=4863

Krise als Gelegenheit – Corona und die Kairószeit. Eine Videodebatte aus der Reihe debating.society im Forum Stadtpark (Graz): https://www.youtube.com/watch?v=pQ71xNIxhWk

Eine Vertiefung der Debatte bietet das Buch an. «Die Gelegenheit ergreifen. Eine politische Philosophie des Kairos» ist in der Karl Marx Buchhandlung vorrätig und wir liefern diesen und andere Titel derzeit auf Rechnung (in der Nachbarschaft mit dem Fahrrad, bei weiteren Strecken per Post). Bestellungen nehmen wir am liebsten per Mail mit Angabe von Adresse und Telefonnummer an [email protected] entgegen.

Keine Veranstaltung: Die Gelegenheit ergreifen (mit Alexander Neupert-Doppler) Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung, eigentlich hätte Alexander Neupert-Doppler am Mittwoch, den 22. April, sein neues Buch «Die Gelegenheit ergreifen. Eine politische Philosophie des Kairos» (Mandelbaum Verl...

Bücher in Zeiten von Corona - ein UpdateLiebe Freundinnen und Freunde der Karl Marx Buchhandlung,als allerstes ganz herz...
30/03/2020
Bücher in Zeiten von Corona – ein Update – KARL MARX BUCHHANDLUNG

Bücher in Zeiten von Corona - ein Update

Liebe Freundinnen und Freunde der Karl Marx Buchhandlung,

als allerstes ganz herzlichen Dank für eure vielen Bestellungen, neue Kund*innen aus der Nachbarschaft, euren Zuspruch und viele rasant schnell gezahlte Rechnungen! Nach etwas mehr als einer Woche mit geschlossener Ladentür wagen wir ein erstes Zwischenfazit: Unser Lieferservice wird sehr gut angenommen und unsere zum Selbstschutz etwas verkleinerten Schichten sind phasenweise mehr als beschäftigt. Die neuen Abläufe spielen sich noch ein, sowohl bei uns als auch bei unseren Lieferanten. Kleine Verzögerungen sind deshalb nicht immer zu vermeiden.

Eine kleine Bitte haben wir: unsere Kosten und Gebühren für die Abwicklung der Bestellungen steigen, Handlingkosten wollen wir vermeiden. Daher würden wir uns sehr freuen, wenn Bestellungen gebündelt werden und sich zumindest im Bereich niedriger zweistelliger Eurosummen bewegen.

Euch und Ihnen gute Gesundheit und bis bald,
die Karl Marx Buchhandlung

Bücher in Zeiten von Corona – ein Update Liebe Freundinnen und Freunde der Karl Marx Buchhandlung, als allerstes ganz herzlichen Dank für eure vielen Bestellungen, neue Kund*innen aus der Nachbarschaft, euren Zuspruch und viele rasant schnell gezahlte Rechnungen! Nach etwas mehr als einer Woche ...

17/03/2020

Liebe Freundinnen und Freunde der Karl-Marx-Buchhandlung,

auch in diesen Zeiten stellen wir die Versorgung mit Büchern sicher! Ab Mittwoch, den 18. März, heißt dies, dass wir Euch und Sie in der Nachbarschaft mit dem Rad und bei weiteren Strecken per Post beliefern. Bestellungen mit Angabe von Telefonnummer und Adresse nehmen wir, am liebsten per Mail an [email protected], weiterhin zu unseren Geschäftszeiten an. Wir melden uns dann mit Details. Sollten sich Änderungen ergeben, halten wir Euch und Sie auf dem Laufenden. Hinweisen möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf kommbuch.com, dort kann jederzeit online bei uns bestellt werden.

Gute Gesundheit wünscht die Karl-Marx-Buchhandlung, bis bald!

Pünktlich zu Nikolaus und mit einer ganze Menge Geschenkideen für die Festtage beginnt jetzt auch in der Karl Marx Buchh...
05/12/2019

Pünktlich zu Nikolaus und mit einer ganze Menge Geschenkideen für die Festtage beginnt jetzt auch in der Karl Marx Buchhandlung die Adventszeit. An den kommenden drei Samstagen (7./14./21.12.) haben wir jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet, unter der Woche wie üblich von 10.00-18.30.

Karl Marx Buchhandlung's cover photo
05/12/2019

Karl Marx Buchhandlung's cover photo

12/04/2019

Update: Wir haben gestern die freudige Nachricht erhalten, dass die Zwangsversteigerung abgesagt wurde und nicht stattfinden wird. Wir sind damit wohl vorerst nicht mehr unmittelbar bedroht. Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung und die vielen Solidaritätsbekundungen, wir halten euch auf dem Laufenden!

Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,das Haus in dem sich unser Ladenlokal seit 1971 befindet (die Jordanstraße...
25/02/2019
Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung, › KARL MARX BUCHHANDLUNG

Liebe Freund*innen der Karl Marx Buchhandlung,

das Haus in dem sich unser Ladenlokal seit 1971 befindet (die Jordanstraße 11 in Frankfurt-Bockenheim) soll Mitte April zwangsversteigert werden. Damit ist unser Mietverhältnis bedroht. Für uns ist klar: Wir wollen weiter in der Jordanstraße Bücher verkaufen!

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht abzusehen, wie das Verfahren ausgeht. Ab Mitte April jedoch kann alles recht schnell gehen. Deshalb sammeln wir bereits jetzt eure Unterschriften. Die Listen für selbiges liegen ganz offline bei uns im Laden aus. Diese Aktion hat vor allem Symbolcharakter und soll zeigen, dass die Karl Marx Buchhandlung nach Bockenheim gehört und ihr uns unterstützt!

Hinterlasst uns gerne einen Kommentar (oder eine Liebeserklärung) unterhalb dieses Beitrags oder auf unsere Website.

Wir halten Euch hier künftig auf dem Laufenden.

Herzlich
Eure Karl Marx Buchhandlung

Nachtrag: Auf vielfachen Wunsch hin gibt es nun doch die Möglichkeit, online zu unterschreiben. Den Link findet ihr in den Kommentaren.

das Haus in dem sich unser Ladenlokal seit 1971 befindet (die Jordanstraße 11 in Frankfurt-Bockenheim) soll Mitte April zwangsversteigert ...

Karl Marx Buchhandlung's cover photo
07/01/2019

Karl Marx Buchhandlung's cover photo

Nehmen wir uns die Stadt! Morgen Abend, am 6.12. um 20 Uhr, wird Klaus Ronneberger bei uns über "Paris, Turin, Hannover:...
05/12/2018
[6.12.2018 – 20 Uhr] NEHMEN WIR UNS DIE STADT! Paris, Turin, Hannover: 1968 als urbane Revolte › KARL MARX BUCHHANDLUNG

Nehmen wir uns die Stadt! Morgen Abend, am 6.12. um 20 Uhr, wird Klaus Ronneberger bei uns über "Paris, Turin, Hannover: 1968 als urbane Revolte" vortragen und diskutieren. Der Eintritt ist natürlich frei – herzlich willkommen!

https://karl-marx-buchhandlung.de/www/6-12-2018-20-uhr-nehmen-wir-uns-die-stadt-paris-turin-hannover-1968-als-urbane-revolte/

Vortrag von Klaus Ronneberger Erstaunlicherweise finden die urbanen Wurzeln der 68er-Bewegung bei den Retrospektiven im Jubiläumsjahr kaum ...

Mit neu gestalteten Fenstern und Geschenkideen für die Festtage beginnt in der Karl Marx Buchhandlung die Adventszeit. A...
01/12/2018

Mit neu gestalteten Fenstern und Geschenkideen für die Festtage beginnt in der Karl Marx Buchhandlung die Adventszeit. An den kommenden drei Samstagen (8./15./22.12.) haben wir jeweils bis 16 Uhr für euch/Sie geöffnet.

© Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
01/12/2018

© Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Adresse

Jordanstr. 11
Frankfurt
60486

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 18:30
Dienstag 10:00 - 18:30
Mittwoch 10:00 - 18:30
Donnerstag 10:00 - 18:30
Freitag 10:00 - 18:30
Samstag 10:00 - 14:00

Telefon

+4969778807

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Karl Marx Buchhandlung erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Karl Marx Buchhandlung senden:

Geschäfte in der Nähe


Andere Geschäfte in Frankfurt

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Klaus Gietinger im nd.DerTag: Bombe ist nicht gleich Bombe – „Die Bombe, die uns töten sollte“ Die politisch Verantwortlichen und die beiden Massenmedien im Saarland* verweigern auch 30 Jahre nach dem versuchten Attentat auf das Wahlkampfbüro der Linke Liste/PDS in Saarbrücken, bei dem bis zu 35 Personen ermordet werden sollten, jegliche Aufklärung. Josef Reindl trägt diesem Umstand Rechnung und titelt seinen Beitrag in den „Saarbrücker Hefte 122“: „Braunland oder wie ich lernte, dass Bombe nicht gleich Bombe ist“. Klaus Gietinger in der Tageszeitung „nd.DER TAG“ (11.2 2021): Die braune Bombe - Bernd Rausch über ein Attentat - Er hat vor 30 Jahren, obwohl Sponti, den Wahlkampf der PDS in Saarbrücken geleitet. Er wollte etwas verändern. Als er die Treppe vor dem PDS Büro reinigte, fiel ihm ein rechteckiges Päckchen auf. Einem Lkw-Fahrer, der gerade zufällig Wahlkampfmaterial anlieferte und den er vom Alter her als jemanden einschätzte, der»gedient«hatte, zeigte er das Paket. Der Mann nahm sofort Reißaus. Bernd Rausch gelang es mit Mühe, den Mann einzuholen. Das sei eine Bombe, schrie dieser. Und so war es. Wenige Minuten vor der Explosion konnte sie entschärft werden. … Erst jetzt, drei Jahrzehnte nach der Tat, macht sich Rausch daran seinen Horrortrip zu verarbeiten. In einem Buch. Doch das Buch geht nicht allein um diese Bombe. Rausch weitet den Blick, schaut auf die rechte Szene im Saarland, die sich seitdem sprunghaft entwickelt hatte, es gab zahlreiche Brandanschläge in Völklingen und Saarlouis. Samuel Yeboah wurde dabei ermordet. Und was tat die Polizei, der Verfassungsschutz und die Bundesanwaltschaft? Man ermittelte wieder schlampig und stellte alsbald das Verfahren ein. 1999, vor gut 20 Jahren, geht eine Bombe hoch in der Volkshochschule Saarbrücken, zerstört die Räume, beschädigt die angrenzende Kirche schwer und warum? Dort gab es die Ausstellung „Verbrechen der Wehrmacht“, gegen die z. B. Ministerpräsident Peter Müller (CDU), heute Verfassungsrichter, gehetzt hatte, die Saarbrücker Zeitung unzählige Leserbriefe im NS-Ton hatte abdrucken lassen. Und wieder wurde kein Täter gefunden, wurden die Bomben nicht verglichen, schlampig ermittelt. …. Und Rausch weitet den Blick erneut, springt von der Saar ins „Reich“. Rausch geht zurück ins Jahr 1980, nach München zum schlimmsten Terrorakt Deutschlands nach dem Krieg …. Und Rausch wandert weiter, zu den Anschlägen der NSU, immer weiter, nach Hanau, nach Halle, bis hin zum Mord an Walter Lübcke (CDU). Fast überall wird schlecht ermittelt, meist vom Einzeltäter gesprochen, oft werden die Opfer als Täter verhöhnt (NSU). Nirgends wird der Zusammenhang wirklich aufgedeckt. Rausch legt den Finger in die Wunde: Nicht nur Nachlässigkeit, nicht nur Unfähigkeit, hat diese Taten unaufgeklärt gelassen. Der Staatsapparat ist selbst verwickelt darin, mal mehr, mal weniger. … Man muss nicht jeder Vermutung Rauschs folgen, beunruhigend ist das Buch allemal und lesenswert. ... Die braune Bombe aber liegt, wie im Traum, immer noch unter der Treppe. Denn niemand – nicht einmal die Saar-Linke - will wissen, wo sie herkam. … Bernd Rausch, Die Bombe die uns töten sollte, Saarbrücken 2020, 200 Seiten, 14,90 Euro. B.Rausch: Der saarländischen Generalstaatsanwaltschaft und den zuständigen Polizeibehörden habe ich im Herbst 2020, die uns als Nebenkläger 1993 zur Verfügung gestellten Ermittlungsakten „Versuchter Sprengstoffanschlag z. N. der PDS-Geschäftsstelle“ übergeben. Beide Behörden verfügten nicht mehr über die Unterlagen, obwohl das begangene Verbrechen nicht verjährt. Mein Anliegen – Liest das Buch - Helft Öffentlichkeit herzustellen und unterstützt das Buch und den Film. http://www.ausstellung-rausch.de/1_Bomben_Buch/Rausch_Mao.htm *Saarbrücker Zeitung, Saarländischer Rundfunk Die Buchrezension von Klaus Gietinger im nd.derTag http://www.ausstellung-rausch.de/1_Bomben_Buch/nd.htm Der Film zum Buch https://www.youtube.com/watch?v=kUy97waaWfo Kontakt: Bernd Rausch, [email protected]
Interesse an deutsch-deutsche Geschichte? In Verantwortung - Dr. Hans Modrow und der deutsche Umbruch 1989/90 ist gerade im österreichischen Studienverlag erschienen. Prof. Dr. Michael Gehler und meine Wenigkeit, Oliver Dürkop, haben seit 2014 den ehemaligen DDR Ministerpräsidenten Dr. Hans Modrow in div. Gesprächen über 500 Fragen gestellt, die er authentisch und ausführlich beantwortet hat. Das über 580 dicke Fachbuch reflektiert Modrows Erinnerungen, Erfahrungen sowie Handlungsfelder vor, während und nach der deutsch-deutschen Zäsur und Epochenjahr '89. Modrow galt als "Hoffnungsträger" und "Gorbatschow des Ostens". Allerdings gelangte der SED-Akteur viel zu spät ins Machtzentrum von Ost-Berlin, um das Ruder noch herumzureißen. Diese außergewöhnliche Zeitzeugenedition ist für den akademischen Nachwuchs sowie für die Forschung und Wissenschaft deutscher Geschichte bestimmt und empfehlenswert. Viel Freude beim Lesen!!! Bestellungen der Printausgabe und/oder des E-Books sind direkt beim Verlag, bei Amazon oder Ihrer/Deiner Fachbuchhandlung vor Ort möglich.
Ein kleines Gedicht (Sonett) zum 200.Geburtstag von Karl Marx: FREISPRUCH FÜR KARL MARX Karl Marx war im Grunde kein Marxist; Er erkannte die Übel seiner Zeit, Blickte auf der Arbeiter großes Leid; Da müsste aufbegehren jeder Christ. Das System zeigte sein hässlich' Gesicht; Lohnarbeit war nur Ausbeutung und Qual, Selbst Kinder gingen durch das Jammertal. Sah man dieses schreiende Unrecht nicht? Marx betrieb Kapitalismuskritik, Akribisch Gesellschaftsanalyse; Wollte das Proletariat führ'n zum Licht. Für der Anhänger krude Politik, Roten Terror und dunkle Verliese Trägt der Philosoph Verantwortung nicht. Rainer Kirmse , Altenburg
Buchtipps der Eulenspiegel Verlagsgruppe! 😉. Drei Neuerscheinungen sind dabei!
"'Der Brexit wird furchtbar für Menschen mit einem normalen Einkommen', sagt Hintz, Inhaber der 37 Jahre alten Karl-Marx-Buchhandlung. Er liegt damit auf einer Linie lokaler Aktivisten, die versuchen eine aus ihrer Sicht gemütliche und bequeme Stadt zu schützen, die keinen Bedarf an Geld und Glanz der möglichen Legionen an wohlhabenden Neulingen hat." Ihr linken Querulanten, die Ihr kein Interesse am Fortschritt Frankfurts habt! ;-)